Wir versuchen alle Fragen zu beantworten und geben dir eine Info worauf du beim Kauf von colouriertem Besteck achten solltest.

"Unabhängig von der Farbe zeichnet sich die Qualität des Bestecks immer durch seinen Chrom- und Nickelanteil aus."

Unabhängig von seiner Form ist die Qualität des Edelstahls entscheidend. Die Qualität zeichnet sich durch seinen Anteil aus Chrom und Nickel aus. Der Chromanteil verleiht dem Edelstahl seine Korrisionsfähigkeit und somit seinen natürlichen Schutz gegen Rost. Grundsätzlich gilt, dass ab einem Chromanteil von 10,5% von rostfreiem Stahl gesprochen werden kann. Der Nickelanteil ist für die Geschmacksneutralität des Bestecks zuständig. Das aktuell hochwertigste Besteck wird aus Edelstahl mit der Qualität 18/10 hergestellt, wobei 18% den Chromanteil ausdrückt und 10% den Nickelanteil.

Neben der Qualität des Edelstahls ist auch die PVD Beschichtungsmethode entscheidend. Unzulängliche Methoden, bei der das Besteck ohne entsprechende Verarbeitungsschritte in ein Beschichtungsbecken getaucht, nimmt zwar die Farbe an, wird allerdings nicht lange behalten. Hier gibt es leider keine Garantie welche Hersteller besonders gute PVD Beschichtungsmethoden verwenden. Oftmals lässt sich die Beschichtungsmethode am Preis ablesen aber auch die birgt Gefahren. Grundsätzlich gibt es ein Verhältnis zwischen der Beschichtungsmethode und der Qualität des Edelstahls, sodass eher qualitativ schlechtere PVD Beschichtungstechniken nicht auf 18/10 Edelstahl zurückgreifen, sondern eher 18/0, 10/0 oder Klingenstahl verwenden, der sehr Korrisionsanfällig ist.

Kann 18/10 Edelstahl auch rosten? 

Leider kann auch 18/10 Edelstahl rosten, dies geschieht allerdings nur durch sogenannten Flugrost. Dieser stammt nicht von dem Besteck, sondern nimmt seinen Ursprung von anderen Metallen entweder in der Spülmaschine selbst oder von anderen Metallen, die mit der Spülmaschine gereinigt werden. Die Metallpartikel werden dabei in der Spülmaschine von dem rostenden Metall auf das Besteck übertragen und setzen sich vor Allem in Kerbungen und Vertiefungen auf dem Edelstahl ab.

Wie kann ich das verhindern?

Stelle sicher, dass alle Metalle die du mit der Spülmaschine wächst nicht rosten und dass deine Spülmaschine keine Verschleißerscheinungen aufweist. Denn Flugrost ist sehr hartnäckig und kann nur schwierig von dem Edelstahl entfernt werden. Wer das Risiko des Flugrosts umgehen möchte, der sollte sein Besteck mit der Hand reinigen, damit er sich länger an seinem Besteck erfreuen kann.

Welches Zeichen sind Kratzer auf dem Besteck?

Es kommt hierbei darauf an, welche Art von Besteck man gekauft hat. Matte Beschichtungen mit schwerem Edelstahl neigen eher zu kleinen Kratzern an der Oberfläche als dünnere Metalle, deren Beschichtungen eher glänzend sind. Dies hat etwas mit der Beschichtungsmethode des Bestecks zu tun. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Kratzer auf Besteck erstmal nicht schön aussehen, aber im Alltag und im täglichen Gebrauch unvermeidlich sind. Bei matten Beschichtungen sind markante Dellen und kleinere Kratzer teilweise sogar erwünscht, um den gewollten Vintage oder Retro Look besser umsetzen zu können.

Wir hoffen, dass wir dich ein bisschen helfen konnten und möchten dir noch unsere Originalen Paul & Romi Bestecke vorstellen. Welche aus 18/10 Edelstahl hergestellt werden und eine mit einer matten hochwertige PVD Beschichtung hergestellt werden. Der größte Unterschied zu handelsüblichem Besteck ist die Dicke des verwendeten Edelstahls, welches die Haptik des Besteck deutlich ansprechender gestaltet und das deutlich schwerer Gewicht, welches den hochwertigen Charakter des Bestecks herausstellt.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

×